Fotografieren mit der Fuji X-Serie

Bochum -  Im Bermudadreieck

Photo by Sarah Töpperwien
Photo by Sarah Töpperwien

Photography is always an emotional moment - Fuji X system brings back the emotion of yesteryears.

News und Bilder Galerien zu Fotowalks und Fototraining

iOptron Montierung SkyGuider Pro

13.10.2020

Astrophysik und Astronomie begleiten mich schon längerer Zeit durch's Leben. Ein eher zufälliger Schuß mit dem 16 mm Weitwinkel in den Lünener Nachthimmel brachte das zurück was ich nur aus Kindheitstagen her kannte - Sterne am Nachhimmel und dazu auch noch in großer Anzahl. Optik und Belichtungszeit sind hier den menschlichen Augen   (insbesondere meinen) überlegen. Um keine Strichspuren aufzunehmen, ( das kann durchaus etwas schönes sein, wenn es denn so gewollt ist) habe ich mir den SkyGuider Pro, eine ausbaufähige transportable Montierung, der Firma iOptron angeschafft. Für meine Astrofotografie light genügen mir derzeit das Fuji XF 16mm, XF 80 mm  und das XF 55-200 zoom. Schwierigkeiten bereiten das korrekte Ein - Norden auf den Himmelspol sowie das Fokussieren der Sterne. Aber Übung ist auch hier einfach Alles. Der nächste Schritt ist ein APOD Red Cat Teleskop von William Optics oder aber das Fuji XF 100-400 Zoom. Mehr Informationen zu iOptron auf Youtube direkt von Fachleuten wie dem Amerikaner Peter Zelinka oder dem Kanal astrobackyard. Die Astrofotografie bei mir ist auf jeden Fall noch ausbaufähig. 


Capture One 20   - Luminar quo vadis ?

13.10.2020


Bereits im letzten Jahr hatte ich ein upgrade auf Capture One 20 durchgeführt. Meiner Meinung nach ist Capture One der bessere RAW Converter für das Fuji X-System. Luminar 4 von Skylum ist bei mir als Bildbearbeitungsprogramm aus dem Rennen. Bedauerlich, hatte doch alles mit MacPhun's Tonality alles so gut begonnen. Anstatt die Performance für eine größere Anzahl an Bilddaten zu verbessern, kümmert sich man lieber um das Einbinden von Funktionen die die Fortografie ad absurdum führen und nennt das Ganze auch noch künstliche Intelligenz. Neuer Himmel, andere Objekte, Sonne all das ist eine grobe Verfälschung von Fotografien - es sei denn man beschäftigt sich lieber mit Fotodesignsoftware.

Das jetzt auch noch, nach so kurzer Zeit, der Support der Version 4 eingestellt wird und sich jeder lieber Luminar AI beschaffen sollte ärgert mich über alle Maßen. 

Der Austausch eines Himmels oder das Hinzufügen einer nicht vorhandenen Sonne wird im Netz vielseitig gepriesen hat aber nichts wirklich mit Fotografie zu tun. Und ein schlechtes Foto bleibt ein schlechtes Foto, da hilft auch kein dramatischer Himmel oder eine nicht existente Sonne. Diese Erfahrung mache ich immer dann wenn ich fotografiere, keine Foto Serie ohne Ausschuß.

Hier hilft dann schon eher ein Workshop bei einem Fototrainer seines Vertrauens.

 

Für Fuji Fotografen bleiben Cature One und Adobe Lightroom erste Wahl.

 


X -E1  die neue "alte" Kamera für die street Fotografie

14.12.2019


Speziell für die street Fotografie habe ich beim Fotohändler meines Vertrauens , Foto HAMER in Bochum, eine sehr gut erhaltene und fast neuwertige Fuji X-E1 erworben. Kombiniert mit dem 27 mm Pancake von Fuji wird man mit der Kamera  in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen und das sehr leichte Equipment lässt sich dabei wunderbar in einer Jackentasche verstauen. Die Kamera, die über den gleichen Sensor wie die X-T1 verfügt, ist jeden Cent wert. Downsizing ist für mich zu einer neuen Leitlinie geworden. Lieber in eine gute Optik als in eine neue Kamera investieren. 


Eine neue Kamera  im Sommer 2019  -    buying a new camera  !

14.08.2019


 

Eine neue Kamera mußte her.  Meine X-T1 geht in Rente, dient aber weiterhin als Kamera für Produkt -und Makrofotografie. Teile der Gummierung hatten sich  durch mechanische Abnutzung im  Griffbereich im  Laufe der Zeit gelöst. Das Problem konnte jedoch durch Einsatz von Sugro für mich zufriedenstellend gelöst werden. 

 

 Welche Wahl habe ich nun getroffen ....

 

Die Neue Kamera ist eine weitere X-T2.

 

Der Preis für die Kamera hat sich in diesem Jahr nahezu halbiert, so dass man zu einen moderaten Preis eine Spitzenkamera erhält. Ich habe mich gegen das Upgrade auf die neue X-T3 entschieden weil die Kamera mich fotografisch nicht wirklich weiterbringt . So habe ich nun zwei in den Menüeinstellungen völlig identische Kameras die einen schnellen Einsatz verschiedener Festbrennweiten erlauben . 


Capture One Pro Fujifilm 12   -  Raw Converter für den Fuji X-Tans Sensor.

01.06.2019

Alle Bilder auf meiner Website werden seit Oktober 2018  mit  Capture One Fujifilm Pro bearbeitet . Die Version Capture One 12 Pro Fujifilm  ermöglicht den Einsatz der von Fuji verwendeten Filmsimulationen.

 

Hinweis für den Umstieg :

Nicht unterstützt werden Dateien im DNG Format oder Bilder von Kameras vor der Markteinführung der X-T2 oder X-Pro 2

Daher verzichte ich  auf die Umwandlung in das Adobe DNG Format

Meiner Meinung nach  ist Capture One hervorragend für die Sensoren der Fuji Kamera geeignet und auch die neuen  Sensoren  der X-  3 Serie und die der GFX werden durch die Software bereits unterstützt.

 Ich mache weder für  Fujifilm noch für Capture One Werbung , meine Begeisterung für diese Produkte ist echter Natur  und bedarf keiner weiteren Erklärung.

 Für mich gilt der Grundsatz , dass  Jeder der fotografiert  sich ausschließlich von Seiner eigenen Meinung leiten lassen sollte und stets die Produkte einsetzt,  mit denen Er am besten arbeiten kann und zufrieden ist.  Das vermeidet unnötige Diskussionen und so gewinnt man Zeit für die Fotografie.

 

 

 

Ostfriesland    -      World Heritage - natural site  " the German Wattenmeer "


X-T2  and  Fujinon  XF 18-55 mm  f 2.8 - 4.0 LM OIS


Burg Vischering                                                                                       Castle Vischering by Lüdinghausen in progress


 Fuji  X-T2   XF 16 mm f 1.4  und  XF 56 mm f 1.2


Kanal und Lippewehr  Lünen August 2019


 Fuji  X-T2  XF 16 mm f 1.4  und  XF  56 mm f 1.2


Fotos Zeche Zollverein     -     Essen Juli 2019


Zollverein Coal Mine Industrial Complex in Essen          Fuji  X-T1  16 mm  und   Fuji X-T2  56 mm


Japanische Ästhetik  -  Fotowalk mit


Botanical garden at  the university  of  Bochum      Fuji  X-T1  16 mm  und   Fuji X-T2  56 mm


Dortmund


Fotos mit der Fuji X-Pro 1 und dem  XF 35mm  f 2


Industrial photos


Industrielle Zeitzeugen fotografiert mit X-T1 und X-T2


Fotowalk mit Dr. Tom Fliege im Dortmunder Union Viertel


 Fotos mit der Fuji X-T2 und dem  XF 16mm  f 1.4 R WR

unser freundliches Model :  Dr. Tom Fliege  von     www.Planet-Fliege.de      -   Astronomie, Fotografie und mehr....


Fuji  X-T2  Filmsimulation Acros


Die Bilder wurden mit der internen Software der X-T2 entwickelt. Die RAW Konvertierung wurde von der Kamera durchgeführt.


Eingesetzte Software für die Nachbearbeitung  :  Capture One Pro Fujifilm

Als RAW Konverter setze ich seit der Photokina 2018  Capture One Pro Fujifilm  ein und habe mich somit nach drei Jahren als User von Adobe Lightroom  getrennt.  Schon  jetzt lässt ich sagen, dass Capture One deutlich besser mit dem X-Trans Sensor der Fuji Kameras interagiert. 

Keine Frage Adobe Lightroom ist ein hervorragender RAW-Konverter. Ich habe die letzten drei Jahre damit gearbeitet und war mit den Ergebnissen stets sehr zufrieden. Aber es gibt einige technische Gründe mit einer Fuji Kamera auf Capture One 12 umzusteigen .  

Die RAW Konvertierung neuerer Fuji Kameras , wie z.B. die X-T3 , werden von der Abo Version nicht mehr unterstützt und ich bin nicht bereit auf den ABO -Zug von Adobe aufzuspringen. Ergänzend zu Capture One verwende ich die Software Affinity Photo.

Leider beansprucht die Nachbearbeitung von RAW Dateien manchmal einen nicht unerheblichen Teil an Zeit.

 

                                                                      Zeit , die man eigentlich lieber der Fotografie widmen sollte.